Der Friedhof in Prag - Kapitel 2

From Umberto Eco Wiki
Jump to: navigation, search

Seite 11

eines deutschen Juden
Vermutlich Sigmund Freud.

Seite 14

"Der Deutsche lebt in einem Zustand permanenter Verdauungsbeschwerden"
Ein weiteres Beispiel für Ecos häufige Verwendung von Listen stellen die folgenden Absätze dar, die eine Auflistung von Vorurteilen und Ausdrücken der Bigotterie beinhalten.

Seite 20

das Kokain
Freuds Konsum von Kokain wurde gut dokumentiert und diskutiert. Siehe z.B. Schriften über Kokain und Freud und das Kokain.

Seite 21

"Ich hasse die Frauen"
Dieses Kapitel stellt eine Analyse von Hass und Vorurteilen dar. Diese Aussage spiegelt sich in vielen weitern Aussagen dieses Kapitels wieder, die Hass und Ignoranz thematisieren.

Seite 24

"Manche behaupten, die Seele sei nur das, was man tut..."
Diese Aussage greift den Titel des Kapitels, "Wer bin ich?", auf.

Seite 25

"Ist dies also mein Metier... Die Macht der Kunst"
Fiktion und Wahrheit sind zentrale Themen in Der Friedhof in Prag und weiteren Werke Ecos. Siehe der gefälschte Brief des Priesterkönig Johannes in Baudolino und die Verschwörungen in Das Foucaultsche Pendel. In den ersten Seiten des Romans Der Name der Rose wird angegeben, dass es sich bei dem Text, dem Roman selbst also, um eine Fälschung handle. Eco erörtert die Semiotik von Fälschungen ausführlich in Die Grenzen der Interpretation.

  • Siehe auch Paul F. Streufert, "The Liar, The Forger, The Actor: The Idea of "Author" in The Name of the Rose and The Island of the Day Before." [1]


Cafe Anglais
Das historische Café Anglais wurde 1802 in Paris eröffnet. [2] Eco übernahm Gerichte aus der Speisekarte des Cafés aus dem Jahr 1867. Source.

"Immer ist mir, als hätte ich etwas wie eine Wolke im Kopf, die mich daran hindert, Rückschau zu halten"
Eine treffende Zusammenfassung des Eco Romans, Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana, in dem der Protagonist unter Amnesie leidet. Das am häufigsten auftretende Leitmotiv des Romans ist der Nebel.

Seite 26

geboren in Turin
Auch Eco wurde in der Nähe von Turin geboren. Fast alle seiner Protagonisten stammen ebenfalls aus dem Piemont.


Zurück zu Der Friedhof in Prag

Titel
Kapitel 1
s. 7-10
Kapitel 2
s. 11-38
Kapitel 3
s. 39-58
Kapitel 4
s. 59-100
Kapitel 5
s. 101-116
Kapitel 6
s. 117-136
Kapitel 7
s. 137-166
Kapitel 8
s. 167-188
Kapitel 9
s. 189-198
Kapitel 10
s. 199-200
Kapitel 11
s. 201-224
Kapitel 12
s. 225-248
Kapitel 13
s. 249-250
Kapitel 14
s. 251-270
Kapitel 15
s. 271-274
Kapitel 16
s. 275-278
Kapitel 17
s. 279-
Kapitel 18
s. 260-271
Kapitel 19
s. 272-277
Kapitel 20
s. 278-283
Kapitel 21
s. 233-235
Kapitel 22
s. 236-259
Kapitel 23
s. 260-271
Kapitel 24
s. 272-277
Kapitel 25
s. 278-283
Kapitel 26
s. 233-235
Kapitel 27
s. 236-259